Sie befinden sich hier:

Schleusen, Brunsbüttel

Als die meist befahrene Schifffahrtsstraße der Welt gilt der Nord-Ostsee-Kanal.

Schleuse-©-WSA-Brunsbüttel

Er verbindet die Nordsee mit der Ostsee auf einer Länge von ca. 100 km vom Brunsbüttel bis Kiel-Holtenau. Der Kanal spart Schifffahrern Zeit und Kosten, denn er bietet eine Abkürzung von 450 km.


Die Schleusen in Brunsbüttel sind dazu da, den unterschiedlichen Wasserstand des Nord-Ostsee-Kanals und der Elbe auszugleichen. Schiffe werden so auf die erforderliche Wasserhöhe gesenkt oder angehoben. Die Schleusen sind Tag und Nacht geöffnet und ein Schleusungsvorgang dauert bis zu 45 Minuten. Es gibt in Brunsbüttel eine große und eine kleine Schleuse mit jeweils zwei Schleusenkammern.  


Zurzeit wird eine fünfte Schleusenkammer gebaut, die im Jahre 2020 fertig gestellt werden soll. Der Grund für den Bau sind dringend nötige Sanierungsarbeiten an den restlichen Schleusenkammern. Es ist aber nicht möglich, diese für eine bestimmte Zeit zu schließen, da das Verkehrsaufkommen zu hoch ist und eine reibungslose Schleusung so nicht möglich wäre. Daher hat man sich für den Bau einer weiteren Schleusenkammer entschlossen.

Schleusen
Gustav-Meyer-Platz 2
25541 Brunsbüttel
Seite drucken
karte &|inspiration
reiseplaner: 0