© Dithmarschen Tourismus

Am Hundestrand an der Nordsee

Urlaub mit Hund in Dithmarschen

Gemeinsam mit deiner geliebten Fellnase vergisst du hier den ganzen Stress des Alltags, genieße die schöne Natur, die dich umgibt, und lasse dir den frischen Wind um die Nase wehen. Die Hundestrände im Nordseeland Dithmarschen bieten Spaß und Abkühlung, und im Hundewald in Christianslust darf nach Herzenslust getobt werden. Sogar eine Fahrt nach Helgoland ist mit Hund möglich.

Nordsee-Spaß am Hundestrand

Aber bitte mit Leine - der Natur zuliebe!

Eines gibt es hier in der Küstenregion Dithmarschen in Hülle und Fülle: Wasser. Nicht nur von oben in Form unseres manchmal aufkommenden Schietwetters, sondern rundherum sind wir umgeben von Wasser: im Westen die Nordsee, im Osten der Nord-Ostsee-Kanal, im Norden die Eider und im Süden die Elbmündung. Ausreichend Möglichkeiten also für ausgiebige Spaziergänge mit dem Hund am Wasser. Auf den endlosen Deichen geht es vorbei an Schafen und Möwen (bitte mit Leine!) mit Blick auf die Nordsee bei Ebbe und Flut, immer begleitet von einer frischen Brise gesunder Nordseeluft. 
Natürlich lieben es die meisten Hunde auch, so richtig am Strand zu toben und ins kühle Nass zu springen. Unsere Hundestrände bieten für dich und deinen Vierbeiner jede Menge Spaß und Abkühlung. 

Hundestrände in Dithmarschen

Mailo im Watt
© N. Zehm
  • Büsum
    Auf Büsums gesamter Deichkrone (rund 3,5 km) dürfen angeleinte Hunde mit ihren Zweibeinern ausgiebig spazieren gehen.
     
  • Büsumer Deichhausen
    In Büsumer Deichhausen gibt es einen extra ausgewiesenen Hundestrand. Auf diesem Badestrandabschnitt sind Hunde genauso erlaubt wie im Wattenmeer davor. Da die Küstenregion zum Nationalpark gehört, in dem die besondere Tier- und Pflanzenwelt geschützt wird: bitte die Leine nicht vergessen! Wattführungen für Hundebesitzer und ihre vierbeinigen Freunde werden hier von der Nationalpark-Wattführerin Margret Häger angeboten, Termine findest du in unserem Veranstaltungskalender oder auf watterleben.de.
     
  • Friedrichskoog-Spitze
    Der Hundestrand in Friedrichskoog ist 400 Meter lang. Hier kannst du nach Herzenslust mit deinem Hund Wattwandern oder Baden. Beachte bitte, dass am Deich und in der Ortschaft Leinenpflicht besteht.
     
  • Nordermeldorf
    Am Hundestrand in Nordermeldorf darf der Hund an der Leine mit auf den Deich und in die Nordsee springen. Hier gibt es auch Wattführungen für Hundefreunde und ihre vierbeinigen Begleiter.
     
  • Wesselburen
    In der Nordsee-Region Wesselburen gibt es ausgewiesene Hundestrände, an denen Hunde genauso erlaubt sind wie im Wattenmeer. Da die Küstenregion zum Nationalpark gehört, in der die besondere Tier- und Pflanzenwelt geschützt wird: bitte die Leine nicht vergessen!
     
  • Westerdeichstrich
    In Westerdeichstrich gibt es sowohl am Textilstrand als auch am FKK-Strand einen ausgewiesenen Hundestrand-Bereich. Bitte denk auch hier dran: Hunde sind an der Leine zu führen, um die tierischen Bewohner des Nationalparks Wattenmeer nicht zu stören.

Von Büsum aus kannst du übrigens Hunde mitnehmen aufs Schiff nach Helgoland. Mehr Infos bekommst du hier: Reederei Adler & Eils.  

Schleswig-Holstein als "Land zwischen den Meeren" ist geprägt von seiner Küste mit einzigartigen Naturlandschaften. Millionen von Zugvögeln halten sich im Frühjahr und Herbst im Nationalpark auf. Schafe leisten einen erheblichen Betrag zur Deichpflege, weil sie den Boden verfestigen und die Grasnarbe kurzhalten. Freilaufende Hunde in der Nähe einer Schafherde erzeugen eine große Scheuch-Wirkung. Sie sind auch für Rast- und Brutvögel ein Problem. Nimm darum deinen Hund im Nationalpark auch auf den Deichen an die kurze Leine. Erkundige dich bei deinem Vermieter, wo sich in der Nähe der Wohnung die Spazierwege befinden, auf denen der Hund freilaufen kann.

Weitere Infos über das Verhalten mit Hund an der Nordsee findest du in dieser Broschüre der Nationalparkverwaltung:
Hunde auf dem Deich und im Nationalpark (PDF).

 

Im Hundewald: toben ohne Leine!

Im Hundewald
© J. Hanssen

Welcher Hund möchte das nicht: einmal so richtig toben, schnüffeln und dazu noch soziale Kontakte knüpfen, alles ohne Leine. Hier im Hundewald in Christianslust ist das möglich!

Im Hundewald dürfen die Vierbeiner in einer 12 Hektar großen eingezäunten Waldfläche mal so richtig lostoben. Das Auslaufgehege befindet sich zwischen St. Michaelisdonn und Burg dann weiter Richtung Burg. Von St. Michaelisdonn aus im Waldgebiet kurz hinter der Abzweigung Richtung Süderhastedt liegt zur rechten Hand einen großen Findling mit der Inschrift „Christianslust“. Dort biegst du ein und folgst dem Sandweg (Vorsicht: Schlaglöcher!) bis zum kleinen Parkplatz auf der rechten Seite. Das letzte Stück bis zum Hundeauslauf musst du laufen - bitte den Hund hier noch anleinen! Hier findest du Christianslust auf Google Maps.

Weitere Freilaufplätze für Hunde gibt es hier:

  • Brunsbüttel, Eddelaker Straße (am Freizeitbad)
  • Büsum, Hundeauslauffläche (3.000 qm) am Rechenmeisterweg
  • Friedrichskoog, Hundepark in der Nordseestraße hinter dem Wohnmobilstellplatz

In Busenwurth gibt es außerdem ein Hundecafé inklusive Hundespielplatz.

Wattführung mit Hund

Wattführung mit Hund
© Dithmarschen Tourismus

Ob Hunde Watt verstehen? Das wirst du schon sehen. Auf jeden Fall können sie in Nordermeldorf und in Büsumer Deichhausen eine Führung mitmachen, den außergewöhnlichen Lebensraum kennen lernen und du musst deine Fellnase nicht alleine lassen.

Nach einem kurzen Kennenlernen der Vierbeiner untereinander gibt es Informationen über den Nationalpark und die im Watt lebenden Pflanzen und Tiere. Das Motto lautet: „Wattbewohner in Aktion beobachten“.

Die Führung dauert etwa 2 Stunden, eine Anmeldung ist erforderlich, da maximal 10 Hunde mitgeführt werden können. Mehr Informationen zu den Wattführungen mit Hund gibt es hier: www.watterleben.de.

 

Worauf wartest du noch?


Unterkünfte, in denen Vierbeiner willkommen sind, findest du hier: 

24.04.2024
-
01.05.2024

Leinenpflicht in Schleswig-Holstein

Wir möchten dich darüber informieren, an welchen Orten in Dithmarschen und ganz Schleswig-Holstein du deinen Hund an einer Leine führen musst:

  • in Fußgängerzonen, Haupteinkaufsbereichen und anderen innerörtlichen Bereichen, Straßen und Plätzen mit vergleichbarem Publikumsverkehr,
  • bei öffentlichen Versammlungen, Aufzügen, Volksfesten und sonstigen Veranstaltungen mit Menschenansammlungen,
  • in der Allgemeinheit zugänglichen umfriedeten oder anderweitig begrenzten Park-, Garten- und Grünanlagen und Wäldern mit Ausnahme besonders ausgewiesener Hundeauslaufgebiete,
  • bei Mehrfamilienhäusern auf dem gesamten Grundstück und im Gebäude mit Ausnahme der nicht dem Gemeingebrauch unterliegenden selbstgenutzten Räume oder Flächen,
  • in öffentlichen Gebäuden und öffentlichen Verkehrsmitteln,
  • in Sportanlagen und auf Zelt- und Campingplätzen,
  • auf Friedhöfen
  • auf Märkten und Messen.

Es ist zudem verboten, Hunde mitzunehmen in Kirchen, Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser, Theater, Lichtspielhäuser, Konzert-, Vortrags- und Versammlungsräume und Badeanstalten sowie Badestellen an Oberflächengewässern im Sinne der Badegewässerverordnung vom 9. April 2008 (GVOBl. Schl.-H., S. 169), auf Kinderspielplätze und Liegewiesen. Ferner ist es verboten, Hunde dort laufen zu lassen. Weitere Infos zum Thema "Private Hundehaltung" finden Sie auf der Homepage des Landes Schleswig-Holstein: www.schleswig-holstein.de

Verhalten in Natur- und Landschaftsschutzgebieten

In Dithmarschen gibt es übrigens 12 ausgewiesene Natur- und 42 Landschaftsschutzgebiete, in denen die Hunde anzuleinen und die Hinterlassenschaften einzusammeln sind, um die Umgebung nicht zu schädigen. 

Weitere Infos für den Urlaub mit Hund am Hundestrand

  • Richtig beeindruckend ist ein Spaziergang mit Hund am Nord-Ostsee-Kanal, der meist befahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt. Hier kannst du beim Wandern die riesigen „Pötte“ ein Stück auf ihrem Weg in die weite Welt begleiten. 
  • In Friedrichskoog gibt es zudem ein Freizeit- & Gesundheitscenter für Hunde mit Hundehotel. Weiteres hierzu erfährst du auf www.dog-ways.de
  • Weitere Informationen zum Urlaub mit dem Hund erhältst duauch in unseren Tourist-Infos vor Ort.

Du siehst also: Dithmarschen ist der perfekte Ort für entspannte Ferien mit Hund am Hundestrand. Ob für mehrere Wochen oder einen Kurzurlaub: Hier wird es garantiert nie langweilig für dich, deine Familie und deinen Vierbeiner. Und das vor allem wegen der ursprünglichen Natur, der scheinbar unendlichen Weite und der vielfältigen Angebote. Natur, Genuss und Erlebnis verschmelzen hier zu einem einzigartigen Mix. Komm her und überzeug dich selbst!

Das könnte dich auch interessieren:

Es scheint, dass der Microsoft Internet Explorer als Webbrowser verwendet wird, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.